8 Social Media Promotion Tipps für dein Musik Marketing

Readingtime: About 6 minutes
Social Media Plattformen wie TikTok, Instagram oder Facebook sind seit Jahren fester Bestandteil der Musikindustrie und des alltäglichen Lebens der Nutzer. Steigende Zeiten an den Endgeräten bedeuten auch gleichsam mehr Chancen für Newcomer Artists, um sich in den sozialen Netzwerken selbst zu vermarkten. In folgendem Beitrag möchten wir dir einige wertvolle Tipps ans Herz legen, die deine Social Media Skills auf ein neues Level bringen und deine Musik verbreiten.

Inhaltsübersicht

Bleibe auf dem Laufenden!
Melde dich für unseren Newsletter an und erhalte exclusive Angebote!

Was ist Social Media Marketing?

Social Media Marketing für Musiker erfüllt viele Funktionen. Du kannst Social Media für dein Networking nutzen, dir durch Follower und Fans auf deinem Profil eine Fanbase aufbauen. Außerdem kann man auf den verschiedenen Social Media Plattformen Werbung schalten, um deine Musik an das richtige Publikum zu promoten. Die nachfolgende Checkliste mit Social Media Promotion Tipps gibt dir einige Kniffe an die Hand, die dich dabei unterstützen.

Warum ist Social Media Marketing so wichtig?

Social Media verbindet die Welt. Du kannst Profile miteinander verbinden, Fangruppen vereinen und deine Musik weltweit verbreiten. Social Media Kanäle bieten außerdem den Vorteil, dass sie vielfältig sind und für jeden Content die richtige Zielgruppe bieten. Deshalb kannst du über Social Media jedes Musik-Genre promoten und erreichst eine vollkommen neue Gruppe potenzieller Fans. Deine Social Media Fans werden dich auch außerhalb von Instagram, Facebook, Snapchat und Co. unterstützen und können langfristig in Musikstreams und gekaufte Konzertkarten umgewandelt werden. Wie du das erreichen kannst, erfährst du jetzt mit unseren Social Media Promotion Tipps!

8 Social Media Promotion Tipps

Erstens: Die Social Media Marketing Strategie

Bevor du blind damit beginnst, deine zahlreichen Social Media Profile auf Vordermann zu bringen, solltest du die erst eine passende Strategie entwickeln. Hierfür kannst du dir unter anderem die Frage stellen „Wen möchte ich mit meinem Content erreichen und wie kriege ich genau das am besten umgesetzt“. Zunächst würden wir dir empfehlen, deine Zielgruppe zu bestimmen und anhand dessen deine Nische auszuwählen. Als Newcomer im Musikbereich sollte dir bereits jetzt bewusst sein, dass deine Social Media Inhalte zu dir und deinem Image als Künstler passen sollten. Ein authentisches Bild, in dem deine Kunst mit deinem Content kongruiert, fördert das Wachstum deiner Profile enorm. Ein plakatives Beispiel: Greta Thunberg würde sich höchstwahrscheinlich keinen SUV kaufen und diesen in der Öffentlichkeit fahren. Wenn du mit deiner Musik also für bestimmte Dinge stehst, sollten deine Inhalte nichts Gegensätzliches vermitteln.

Social Media Tipps

Zweitens: Just Do It!

Ja, wir wissen, dass dieser Punkt dem ersten Tipp widerspricht. Dies geschieht aber augenscheinlich! Manchmal spielt Spontanität deiner Entwicklung auf den Social Media Plattformen vollends in die Karten. Das Story-Format von Instagram gibt dir zum Beispiel die Möglichkeit, in Echtzeit mit deinen Fans bzw. Followern zu interagieren. Durch den Blick hinter die Kulissen fühlen die Nutzer sich in das Leben des Künstlers integriert. Des Weiteren kannst du deine Fans durch Story Content fortwährend auf dem Laufenden halten, ohne großen Aufwand. Steht beispielsweise ein neues Release an, hast du die Möglichkeit deiner Community davon zu berichten.

Drittens: Don't cheat

Die Angebote dubioser Anbieter sind verlockend. Bereits für geringe Eurobeträge hast du die Möglichkeit, dir Follower, Likes, und Kommentare auf nahezu jeder Plattform zu kaufen. Aber nicht immer sagen Zahlen mehr als Worte. Dir sollte klar sein, dass gefakte Zahlen sich negativ auf die Algorithmen und deine Accounts auswirken können. Bei YouTube steht sogar in den AGBs, dass Fake-Werte und die Arbeit mit Bots verboten sind. Im schlimmsten Fall könnte dein Profil von Googles Tochterunternehmen gelöscht werden! Deshalb:

Viertens: Sei kreativ

Egal ob bei deiner Musik oder bei deinen Social Media Inhalten. Sei kreativ! Originelle Ideen, Reels und Bilder, die die Nutzer emotionalisieren oder einfach nur kurz zum Nachdenken oder Schmunzeln bringen, sind viel mehr Wert als blanke Zahlen und langweilige Inhalte, die zuvor schon 1000-fach in ähnlicher Form erstellt wurden. Dies heißt aber nicht, dass du nicht auf Trendzüge aufspringen darfst! Wenn ein Trend wie beispielsweise eine Challenge zu dir als Kunstfigur passt – Go for it! Durch das Aufgreifen von aktuellen Themen kann sich deine Reichweite schnell erhöhen. Wie du guten und passenden Social Media Content kreierst, kannst du hier nachlesen.

Fünftens: Lerne von den Stars

Von den Großen im Business zu lernen, wird deiner Reichweite auf alle Fälle guttun. Schaue dir die Profile bekannter Künstler an und notiere dir, was dir an dem Content gefällt und was dir nicht zusagt. Durch das Adaptieren können spannende Inhalte entstehen, von denen auch deine eigenen Fans profitieren können. Du kannst dich auch an den Hashtags orientieren, die von bekannten Influencern genutzt werden und die Welle nutzen, um deine Musik hinaus in die Welt zu tragen.

Sechstens: Sorry for Spam

Versuche trotz all der Möglichkeiten, die dir die Social Media Plattformen bieten, deine Community nicht mit Spam zu überschütten. Impressionen aus deinem Leben sind wichtig, aber alles Posten muss nicht sein. Durch eine Überflutung von Beiträgen und Storys könntest du anfangen, deine Follower zu nerven. Poste gerne viel und kontinuierlich, aber nicht alles!

Siebtens: Kooperationen

Es ist durchaus sinnvoll, deine Mitbewerber nicht unbedingt als Konkurrenz, sondern eher als potenzielle Partner zu sehen. Durch Kooperationen wie gemeinsame Videos oder Beiträge können die Künstler genauso wie bei einem Feature-Song gegenseitig voneinander profitieren. Halte die Augen immer weit offen für eine Zusammenarbeit mit anderen Musikern.

Achtens: Verifiziere deine Social Media Profile

Auch wenn wir mit diesem Punkt enden, handelt es sich dennoch um einen der wichtigsten Social Media Promotion Tipps, denn verifizierte Profile sind ein Anzeichen für Professionalität. Oftmals handelt es sich um blaue Haken, die deinen Followern in erster Linie die Sicherheit geben, dass es um dein offizielles Profil handelt. Bei Instagram findest du eine Möglichkeit bei deinen Einstellungen. Wie du dein Profil im Genauen verifizierst, kannst du ganz leicht durch Recherche im Internet herausfinden.

Starte jetzt durch mit diesen Social Media Promotion Tipps

Zusammengefasst gibt es eine Vielzahl an nützlichen Social Media Promotion Tipps, die dir bei der Entwicklung der sozialen Netzwerke helfen können. Nichtsdestotrotz solltest du auf die Qualität deiner musikalischen Produkte achten und ein gewisses Level an Professionalität an den Tag legen. Solltest du Interesse an einer Kooperation mit uns haben, melde dich gerne und jederzeit. Wir hoffen, dass wir dir ein wenig mit diesem Beitrag helfen konnten. Weitere nützliche Information findest du in unserem Blog und auch unserer FAQ Sektion.

Bis zum nächsten Mal,

dein BEFORE EIGHT Team. 

Neue Beiträge
Dynamic Product Ads schalten
Was sind Dynamic Product Ads?

Herzlich willkommen zu unserem nächsten Blogeintrag. Heute beschäftigen wir uns ausgiebig mit dynamischen Produktanzeigen und wie du diese erfolgreich für die Promotion deiner Musik nutzen kannst.

Weiterlesen »
Social Media Anzeigen
Wie funktionieren Social Media Anzeigen?

In Zeiten der Digitalisierung spielen Social Media Anzeigen neben dem Influencer Marketing eine immer größer werdende Rolle. Rund die Hälfte der Weltbevölkerung ist auf mindestens einer Social Media Plattform vertreten und die Bildschirmzeit steigt seit der Corona-Pandemie immer weiter an. Wie du diese Fülle an Möglichkeiten als Musiker nutzen kannst, erklären wir dir in folgendem Blogbeitrag.

Weiterlesen »
Social Media Music Promotion
Die besten Plattformen für Social Media Musik Promotion

ätte man dich 2006 nach der besten Plattform für Social Media Promotion gefragt, wäre deine Antwort definitiv Myspace gewesen. Durch Zeiten der Digitalisierung hat sich jedoch einiges verändert und andere Plattformen sind zu nützlichen Promotion Tools geworden. Aber welche Social Media Kanäle sind die Wichtigsten? Und welche Social Media Plattform ist am besten für welche Zielgruppe? Genau das erklären wir dir genau jetzt mit einer kurzen Übersicht der Social Media Kanäle und ihrer Vor- und Nachteile.

Weiterlesen »

Kontakt

Sende uns deine Musik zu, wir melden uns so schnell wie möglich bei dir.

Spotify Promotion - Project 98 & Micheal Shynes - Desire